Bei Rüsselsheim im Wald liegen versteckt die Reste der alten Test- und Rennstrecke von Opel. Technikgeschichtliche Meriten wie ehemals schnellste Rennstrecke Europas und Austragungsort der Raketenversuche Fritz von Opels lassen sich bei Wikipedia nachlesen. Da sämtliche Aufbauten aus Holz bestanden, lässt sich außer ein paar wenigen Fundamentresten vor allem die Fahrbahn mit den Steilkurven ausmachen. Die allerdings gut. Nach der endgültigen Schließung der Strecke 1949 wurde das Gelände renaturiert und ist heute dicht mit Wald bewachsen. An einer kleinen Stelle wurden Bäume und Humusschicht entfernt und eine Plattform mit Informationstafeln angebracht. Die Strecke ist heute Teil der Route der Industriekultur Rhein-Main.
Opel Rennstrecke. Rüsselsheim (4 von 6)
Opel Rennstrecke. Rüsselsheim (1 von 6)
Opel Rennstrecke. Rüsselsheim (5 von 6)
Advertisements