via Nerdcore

Flickr-Usr Iliazd hat eine vom Vater seiner Frau ererbte Sammlung deutscher Notgeldscheine aus den 20ern gescannt und hochgeladen. Darunter sind besonders viele signierte Stücke, z.B. auch eine des Worpsweder-Künstlerkolonie-Mitglieds Walter Müller

Walter Müller, Notgeld für die Gemeinde Worpswede, ca. 1922; Quelle: flickr

Walter Müller, Notgeld für die Gemeinde Worpswede, ca. 1922; Quelle: flickr

oder auch eine Lithographie von Klemens Brosch für die Gemeinde St. Georgen a.d. Gusen

Klemens Brosch, Notgeld für die Gemeinde St. Georgen a.d. Gusen; Quelle: flickr

Klemens Brosch, Notgeld für die Gemeinde St. Georgen a.d. Gusen, 1920; Quelle: flickr

Besonders schön finden wir ja, neben der Motivik, auch die jeweils verwandten Schriften. Da macht das Stöbern Spaß und gibt uns Hoffnung: Menschliche Kreativität wird immer vorhanden sein, wenn also erstmal der schnöde Gott Mammon etwas eingeschränkt sein wird können wir uns dann wieder auf wichtiges konzentrieren: Sachen schön machen!

Advertisements