Sehr interessant fanden wir ja schon immer Architektur-„Projekte“, die zu groß oder zu phantastisch oder zu strange waren um wirklich gebaut zu werden. Ein bekanntes Beispiel aus der Antike ist der Plan des Δεινοκράτης in den Berg Athos eine menschliche Figur schlagen zu lassen, die in ihrer linken Hand die befestigte Polis und in ihrer rechten ein Wasserbasin halten sollte. Zwar von Alexander abgelehnt, weil der armen Bevölkerung ja der nötige Zugang zum Meer fehlen würde, aber doch immerhin so weit ernst genommen.

J.R. Schellenberg, 16. Tafel aus J.S. Stoy, Bilder-Akademie für die Jugend. Band 1. Nürnberg, 1784, Kupferstich 1784

J.R. Schellenberg, 16. Tafel aus J.S. Stoy, Bilder-Akademie für die Jugend. Band 1. Nürnberg, 1784, Kupferstich 1784

Siehe auch:

Monumentale Architektur

Advertisements